assets/ella/GalerieBdK/_resampled/SetWidth155-BdK2.jpg

Buffet der Kulturen

"Buffet der Kulturen" heißt das interkulturelle Projekt, das die Einheit in der Vielfalt, in der Begegnung unterschiedlicher Kulturen, über den kulinarischen Genuss, erfahrbar machen möchte.

Diese Idee, initiiert von dem iranischen Künstler und Friedensaktivisten Saeeid Dastmalchian, wurde 2008 im Rahmen des bereits mehrfach preisgekrönten Projektes "Auf die Plätze – fertig – Kunst" entwickelt und zusammen mit dem Stadtteilbüro auf dem Marktplatz Käkenhof, im Wohngebiet Essener Straße, realisiert.

Die Idee
Im Wohngebiet Essener Straße, im Stadtteil Langenhorn, leben überwiegend Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen dieser Erde. Diese Vielfalt als Potenzial ihres Wohngebiets wahrzunehmen und dieses gemeinsam mit Interessierten von außerhalb zu feiern, ist das Ziel vom "Buffet der Kulturen". Da meist die sprachliche Barriere in solchen Wohngebieten eine Integration im eigenen Umfeld erschwert und somit eine offene Begegnung zwischen den Bewohnern selten stattfindet, sind bei diesem Vorhaben die Bewohner von Anfang an bei der Organisation und Umsetzung involviert.

Video zum Buffet der Kulturen 2008
Ein Bericht des Fernsehsenders HH-1: