Willkommen im ella Kulturhaus Langenhorn

Willkommen im ella Kulturhaus Langenhorn

Unser vorrangistes Interesse ist es, gemeinsam mit den Bewohnern und Partnern für einen attraktiven Stadtteil zusammenzuarbeiten. Das ella Kulturhaus Langenhorn versteht sich als Anlauf- und Vernetzungsstelle und engagiert sich nachhaltig in der Stadtteilentwicklung. Generationsübergreifende und interkulturelle Angebote sind uns ein besonderes Anliegen, so ist ella auch Patin für den Runden Tisch Integration Hamburg Nord.

Als Veranstaltungszentrum stellt das ella gemeinsam mit den Menschen vor Ort ein attraktives Programm zusammen und bereichert somit das kulturelle Leben im Norden Hamburgs. Vielfältige Kulturangebote und gute Unterhaltung für Kleine und Große gehören natürlich dazu. Unsere Gäste sagen über das ella: Klein aber fein!

Seit 2005 werden jährlich über 60 Veranstaltungen der unterschiedlichsten Sparten im ella Kulturhaus Langenhorn durchgeführt. Das mobile Veranstaltungsformat „Das Rollende Sofa“ präsentiert Lesungen, Comedy, Varieté und Live-Musik an ungewöhnlichen Orten. Neben Veranstaltungen mit bekannten Künstlern ist genügend Raum für Nachwuchskünstler und Gruppen, die sich ausprobieren möchten. Die Initiierung und Verstetigung von Beteiligungsprojekten wie „Der Bücherkoffer“ oder Das „Buffet der Kulturen“ bilden einen weiteren Schwerpunkt der Tätigkeit. Als verlässlicher Partner der Stadtteilentwicklung verwirklichen wir gemeinsam Projekte mit Schulen, Integrations- und Bildungseinrichtungen.

Ein sehr schöner Veranstaltungssaal mit variabler Ausstattung sowie ein Seminarraum stehen zur Vermietung bereit. 

 

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-umbau1.jpg

Jetzt geht´s los – der Umbau hat begonnen !!!

Das ella Kulturhaus Langenhorn ist seit nunmehr 11 Jahren fester Bestandteil der Langenhorner Kulturszene und belebt den Stadtteil nachhaltig. Mit seinen vielseitigen Kleinkunstveranstaltungen, Projekten, Kulturgruppen und Bildungskursen ist es Anziehungspunkt für Jung und Alt geworden. Insgesamt nehmen rund 22.000 Besucher jährlich die unterschiedlichen Angebote vom Kulturhaus wahr. 

Wir freuen uns, Ihnen die gute Nachricht mitteilen zu können, dass das ella Kulturhaus Langenhorn nun endlich auch den Bedürfnissen der Besucher angepasst und entsprechend umgebaut wird: eine Rampe wird für die Barrierefreiheit für Rollatoren, Rollstühle und Kinderwagen sorgen. Zusätzlich wird das Kulturhaus um einen weiteren Gruppenraum im jetzigen Rundschacht und einen Backstageraum erweitert.

Das Kulturhaus wird bis voraussichtlich Juni 2017 umgebaut. 
Solange finden Sie uns in ella´s Wohnzimmer 
im Käkenflur 16f
direkt am Marktplatz Käkenhof neben Friseur Bergmann. 
22419 Hamburg
Tel.: 040 / 88 23 04 42

Unsere Bürozeiten sind:
Dienstags 10 – 12 Uhr
Donnerstags 16 – 18 Uhr

Tipp: Fr., 27.1.2017 – 15. Hamburger Comedy Pokal:
Schnell Karten für´s ella in der Zachäuskirche sichern !!!

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-HCP3.jpg

Hamburger Comedy Pokal 2017 »

Roman Weltzien (Dessau)
„BRAINWASHED! Mein Gehirn macht mich fertig“ heißt das aktuelle Stand Up Soloprogramm von Roman Weltzien. Darin begibt sich der Fussphobiker und bekennende Flippers-Fan in die Sickergruben des menschlichen Alltags. Dabei trifft er Sigmund Freud, begleitet den Papst beim Gebrauchtwagenkauf, enttarnt ein Terrornetzwerk von Singvögeln und entschlüsselt geheime Botschaften auf Autoheckscheiben.
Mit dem Charme eines Hobbits und der schmutzigen Phantasie eines Orks kämpft Weltzien gegen Pferde, tätowierte Omis, bilinguale Zugbegleiter und immer wieder gegen das eigene Gehirn. Dabei taucht er in die Gefühlswelt einer Diesellok, findet Plutonium in Ravioli, Nüsse im Bier und so manche erschreckende Wahrheit.
Dabei wird Weltzien tatkräftig von Prominenten unterstützt, die so berühmt sind, dass sie sogar schon beim "Perfekten Promi-Dinner" im Recall waren: der Bi-Ba-Butzemann, Kalle Theo zu Guttenberg, die Rohrdommel, Salami-Sven und viele andere.
Menschen, Biere, Sensationen!!! Immer wieder zusteigen, immer wieder dabei sein! "Beste Unterhaltung!" findet sogar die Presse. Und die muss es ja wissen.

 vs. 

Simon Stäblein
Simon Stäblein hat Profil - und kaum ein anderer Comedian verbindet gute Unterhaltung regelmäßig mit kleinen Anregungen zum Nachdenken. Nichts nervt ihn mehr als die übertriebenen Sorgen und Nöte seiner Generation. Ob der vegetarischen Metzger-Azubine aus Heustreu ein freiwilliges asoziales Jahr zur Persönlichkeitsfindung geholfen hätte, ist natürlich nicht bewiesen. Klar ist aber, dass Simons Sicht der Dinge helfen kann, dem einen oder anderen Alltagsproblem mit etwas Gelassenheit zu begegnen. Den Anatidaephobikern, den Menschen mit Angst vor der Beobachtung durch Enten, sei jedenfalls gesagt, dass es bisher keinen Zeitungskiosk für Enten am Aachener Weiher gibt. Überhaupt haben es niedliche Tiere Simon angetan. Wie eine durstige Giraffe, zwei schwule Löwen zusammen mit einer fauligen Avocado auf eine Bühne passen ist genauso schwierig zu verstehen, wieso die Freizeitparks durch Flüchtlinge in Gefahr sind, ohne Simon live gesehen zu haben. Man muss es eben einfach erleben.

Moderator: Heino Trusheim

Ort: Zachäus-Kirche, Käkenflur 22a.
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: VVK 12 €
AK 15 € / erm. 13 € 

Karten gibt es im ella Kulturhaus und bei www.ticketmaster.de

Das Programmheft gibt es hier als download: (einfach auf das Bild klicken und es öffnet sich das Heft als PDF Datei).

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-ellaherz2013.jpg

Aktuelles aus dem ella Kulturhaus

Zur Zeit finden folgende Gruppen / Veranstaltungen statt:

Sprach-Café
Interkulturelles Treffen für Frauen um den Spracherwerb zu fördern. Weiter Information zu den Terminen nach Ramadan erhalten Sie im ella.

Theater „Woher komme ich, wohin gehe ich“
Theater mit jungen unbegleiteten Geflüchteten in der EVE 3 unter der Leitung von Nicole Wellbrock und Evgeni Mestetschkin wird regelmäßig montags geprobt. Gefördert durch die Edmund Siemers-Stiftung.

Der Bücherkoffer im Jahr 2017 zu Gast in Langenhorn:
Monatlich
Jeden 1. Montag von 10.30 – 11.30 Uhr im Bauspielplatz Essener Straße
Jeden 2. Mittwoch von 16 – 17 Uhr in der Elternschule Holitzberg
Jeden 3. Mittwoch von 16 – 17 Uhr in der Wohnunterkunft Jugendparkweg
Jeden letzten Donnerstag von 16.30 – 17.30 Uhr im ISUF Bauspielplatz Tweeltenmoor

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-Ehrenamtgesuchtlow.jpg

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Für viele unterschiedliche Projekte suchen wir noch ehrenamtliche Helfer, die uns bei kulturellen Projekten und organisatorischen Arbeiten helfen möchten. Unter anderem:
  • Beherzte Begleitung der Kunstkurse für Kinder (immer montags zwischen 14 und 18 Uhr, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis muss beantragt werden). Durchsetzungsvermögen kann nicht schaden.
  • Verteilung von Flyern und Plakaten auch Plakatierung, gerne mit Fahrrad
  • Freundliche, mobile Gastrohelferinnen auch für Angebote in der Zukunft (Frühschoppen, Café, o.ä.)
  •  Das Projekt „Der Bücherkoffer“ sucht Vorleser,
     Musiker und Dekorateure, Fotografier- und Bastelbegeisterte u.v.m.
Für Ihre freundliche Unterstützung bieten wir eine nette Atmosphäre und auch mal freien Eintritt bei den Kulturveranstaltungen. Zum Kennenlernen werden wir ein kleines Treffen organisieren. 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail: ella-kulturhaus@mookwat.de und beantworten gerne Ihre Fragen.

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-Vermietungsbild.jpg

Räume zu mieten »

Raumvermietung
Die Räume des ella gibt es auch nach dem Umbau zu mieten. Für private Feiern, Veranstaltugen, Tagungen oder Workshops. Weitere Informationen finden sie in dem Flyer oder direkt bei uns unter Tel.: 040 / 533 271 50

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-wuestenschiffKalender-anzeige3klein.jpg

Wüstenschiff Kindertheater »

Hier finden sie mehr Infos über das Wüstenschiff Kindertheater, das auch im ella anlegt.

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-KulturmachtstarkBanner.jpg

Kultur macht stark

Das Norddeutsche Zupforchester, die Grundschule Neubergerweg und das ella Kulturhaus Langenhorn bilden gemeinsam  das Bündnis für Bildung Langenhorn, kurz BüBiLa. Das Projekt widmet sich der musikalischen Bildung für Kinder in Langenhorn. Durchgeführt werden folgende Kurse: Instrumente stellen sich vor, Stadtmusikanten, Große Musiker, Kleine Musiker, Musi-Kids, Ensemblemusizieren, Musiküsse. 

Hinter diesen Titeln verbergen sich Kurse für Rhythmik, Mandoline und Gitarre, Gruppenmusizieren und eine Musicalproduktion. An diesen Angeboten können bis zu 350 Kinder und Jugendliche pro Schuljahr teilnehmen. Außerdem gibt es Präsentationen und Aufführungen. 

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unter dem Titel „Kultur macht stark“ bis Ende 2017 gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie im ella Kulturhaus Langenhorn.

assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-Vorne3.jpg

Filmnachbericht der Zirkuszelt-Woche »

Ein kleiner Film der auf HH1 lief und über unsere Zirkuszelt Aktivitäten berichtet gibt es hier zu sehen.


assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-button-bildungspaket2.jpg

Förderung durch das Bildungspaket »

Weitere Info´s gibt es hier.

Internationales Frauenfest

Frauen aller Nationen sind eingeladen mit uns zu feiern, zu essen und zu tanzen.



assets/Uploads/_resampled/SetWidth155-ELLALOGOVector.jpg

assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-Schriftzug-ella.jpg

UMBAU – NEUE ADRESSE

Das Kulturhaus wird bis voraussichtlich 
bis Juni 2017 umgebaut. 
Solange finden Sie uns in 
ella´s Wohnzimmer 
im Käkenflur 16f
direkt am Marktplatz Käkenhof neben Friseur Bergmann.
Telefon: 040 / 88 23 04 42
E-mail: ella-kulturhaus@mookwat.de
www.ella.mookwat.de

Unsere Bürozeiten sind:
Dienstags 10 – 12 Uhr
Donnerstags 16 – 18 Uhr

assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-trio2.jpg

Do. 9.2. um 18.30 Uhr - Woche des Gedenkens

Dialoge über Deutschland

Musikalisch-literarischer Abend mit Uwe Levien (Lieder zur Gitarre), René Senenko und Georg Chodinski (Lesung).

Greift man heute zu den im Jahr 1965 erschienenen „Dialogen über Deutschland“ des Kölner Studienrats Richard Matthias Müller, bemerken wir, wie seltsam frisch und provokant die Lektüre nach mehr als einem halben Jahrhundert auf uns wirkt.

Georg Chodinski (VVN-BdA) und René Senenko (Willi-Bredel-Gesellschaft) bringen einige Dialoge zu Gehör. Uwe Levien wird mit selten gespielten Liedern aus seinem Repertoire aufwarten.

ella Kulturhaus Langenhorn in Kooperation mit der Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt e. V.

Eintritt € 3,- 

Veranstaltungsort:
ella´s Wohnzimmer am Käkenflur 16f

assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-IngridMartin.jpg

Do. 16.2. um 19 Uhr Comedy Doppel

Mit Ingrid Wenzel & Martin Niemeyer

Ingrid Wenzel – Eine Komikerin
die schon fast alles ausprobiert hat : Comedian in den USA, DJane auf der Reeperbahn, Soldatin auf der Gorch Fock, Bingo-Moderatorin auf Kreuzfahrtschiffen. Ihre Eltern denken, sie studiert BWL. Auf der Bühne zeigt die Hamburgerin dem Publikum trocken und ehrlich ihre harte Schale und weichen Kern.

Martin Niemeyer – Ein Komiker
Allein im Partykeller. Entspannt im Hier und Jetzt zu schweifen ist nicht gerade Martin Niemeyers Sache. Lieber macht er sich Sorgen. Kein Wunder: Alles Mögliche könnte passieren! Das Leben zum Beispiel. Neurotisch und mit trockenem Witz zweifelt sich Martin Niemeyer durch den Alltag und den Abend und überrascht mit originellen Lösungsansätzen, die alle das Potenzial haben, aus einer eigentlich ganz gewöhnlichen Situation eine echte Krise zu machen.
Fürs Publikum ist Martin Niemeyers Stand-Up-Comedy jedenfalls wunderbar anzusehen: ehrlich, persönlich, ohne www.martinniemeyer.de

im ella Wohnzimmer am Käkenflur 16f
Eintritt: 5 € (Anmeldung erbeten)

Veranstaltungsreihe „Das Rollende Sofa“
gefördert von der Edmund Siemens-Stiftung

assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-Fliegerarlam-02.jpg

Do. 23. 3. um 14.30 Uhr und 16 Uhr

Internationale Woche gegen Rassismus:
Rundgang (14.30 Uhr) & Lesung (16 Uhr) „Zwangsarbeiterinnen und -arbeiter in dem Hanseatischen Kettenwerk Langenhorn“


René Senenko von der Willi-Bredel-Gesellschaft führt zu den Orten, die von der Ausbeutung der Zwangsarbeiter und der KZ-Häftlinge des Rüstungsbetriebes zeugen (Treffpunkt: Taxi-Stand U Ochsenzoll). 
Herbert Diercks von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme liest und berichtet über einen norwegischen Gefangenen und zeigt dessen Zeichnungen. 

Veranstaltungsort: ella´s Wohnzimmer am Käkenflur 16f
Eintritt: Spenden erwünscht

assets/Uploads/_resampled/SetWidth100-ellafb.jpg

ella ist jetzt bei facebook. Schaut doch mal rein! »

Das ella Kulturhaus Längenhorn ist auch bei Facebook aktiv. Hier gibt es Veranstaltungstipps, Gewinnspiele und Informationen von den Künstlerinnen und Künstlern.


Freunden Sie Sich mit uns an und wir halten Sie stets auf dem laufenden ...